Sitting Silently

03. Juni 2016 - 05. Juni 2016
mit Ramateertha Doetsch

Vielleicht kennst du das: Heute Therapie und morgen bist du wieder der/die Alte. Trotz vieler tiefer Einsichten, dem Abwerfen von altem Ballast und einem Verständnis dafür, wie deine Psyche funktioniert, holt dich das Netz der Gedanken ein und nimmt dich wieder gefangen. Für einen Moment hast du Abstand gewonnen, aber dann verlierst du dich in den Ereignissen des Alltags und fängst wieder an, “Probleme” zu lösen.

In diesen Tagen folgen wir einer ganz einfachen Struktur: Eingebettet in die täglichen Meditationen des UTA Instituts (Dynamische Meditation, Kundalini Meditation und Abendmeditation) gibt es “silent sittings”, die 40 Minuten dauern. Hier geht es einfach darum, “nichts zu tun”. Alles sein zu lassen, wie es ist: Dich selbst, die anderen und die Dinge um Dich herum. Du unterlässt jeden Versuch, irgendetwas zu verändern, zu manipulieren, festhalten zu wollen oder abzulehnen. Du sitzt entspannt und beobachtest einfach nur, ohne einzugreifen.

Zwischen den “sittings” erhält der Körper die Möglichkeit, sich durch sanfte, langsame Bewegungen, die aus einem inneren Fluss heraus entstehen, zu “entladen” und wieder in ein natürliches Gleichgewicht zu finden (Sahaj Yoga = spontanes Yoga). So wird das Sitzen danach wieder einfacher, tiefer und entspannter.

Ergänzt wird der gesamte Prozess – wenn erforderlich – durch die Möglichkeit in Sharings Fragen zu stellen oder auch das auszudrücken, um was sich die Gedanken drehen. Oft wird es dann wieder still und leicht. Diese Tage sind wie Ferien von der Hektik und Betriebsamkeit des Alltags. Wir kommen im wahrsten Sinne des Wortes wieder zur Besinnung.

Beginn am ersten Tag um 10.00 Uhr

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit das Seminar Online zu buchen finden Sie auf die Osho UTA Web-Seite.